GELD MIT DEM

INTERNET.DE

Bitcoin hat Geschichte geschrieben – welche wird Swisscoin schreiben?

Als 2008 Bitcoin erstmals auf einer Internetplattform vorgestellt wurde, ahnte kaum einer welcher Weg weltweit damit eingeschlagen wurde. Es war der Beginn der ersten Kryptowährung, einem digitalen Zahlungsmittel. swisscoinSchließlich kam der Bitcoin 2009 auf dem Markt und galt damit als Antwort auf die Finanzkrise im selbigen Jahr. Mit der Einführung dieser Währung wollte man unabhängig von Zentralbanken und Staaten werden sowie weniger anfällig für Inflationen sein. Und da die Herstellung von Coins zahlenmäßig begrenzt ist, kann man aus heutiger Sicht sagen, dass diese Zielsetzung durchaus gelungen ist. Wer beispielsweise im Anfangsjahr 2009 nur 500 oder 1000 Euro in Bitcoins investiert hätte, wäre bereits 2014, also nur fünf Jahre später Millionär gewesen. Doch während diesem Zeitraum hat der Bitcoin die ein oder andere fast unglaubliche Geschichte geschrieben. So zum Beispiel die von der wohl teuersten Pizza der Welt.

Die teuerste Pizza der Welt

Angefangen hat alles am 22. Mai 2010, als der Programmierer und Bitcoiner der ersten Stunde Lazlo Hanyecz aus Florida in einem Internetforum eingeloggt war und plötzlich Hunger verspürte. Deshalb bot er in diesem Forum demjenigen 10.000 selbstgeminte Bitcoins, der ihm zwei große Pizzen bringt, egal ob selbstgemacht oder von einem Lieferdienst geschickt. Zu diesem Zeitpunkt waren die Bitcoins gerade mal rund 30 Euro wert.
Eingegangen auf diesen Deal ist ein User aus Großbritannien, der für Hanyecz bei einem Lieferdienst aus seiner Nähe zwei Papa John´s Pizzen für insgesamt rund 18 Euro bestellte. Daraufhin überwies Hanyecz die Bitcoins an den Besteller. Diese 10.000 Bitcoins hätten heute einen Wert von knapp 6 Millionen Euro und eine Pizza wäre somit mit rund 3 Millionen Euro die wohl teuerste Pizza der Welt. Der Deal aber schlug bereits 2010 hohe Wellen, als ein Bitcoin noch wenige Cent wert war. Denn zum ersten Mal zahlte jemand Güter des täglichen Lebens mit der virtuellen Währung. Das gab natürlich der Kryptowährung einen kräftigen Schub und lies seitdem den Kurs steigen. Zu dem Deal meinte Hanyecz später: „Niemand ahnte damals, dass Bitcoin mal so groß werden würde.“
Das zeigt auch eine andere wahre Begebenheit. Im Jahr 2010 kaufte ein Australier für 1.000 Dollar 4.000 Bitcoins, die mit der Zeit in Vergessenheit gerieten und an die er sich erst 4 Jahre später wieder erinnerte. Noch im selben Jahr konnte sich der Australier davon ein Apartment für 870.000 Dollar kaufen.
Das sind nur zwei von vielen Geschichten, die zeigen, welche große Chance die neue Kryptowährung Swisscoin heute für jeden bedeuten kann. Der Bitcoin hat schon seine Geschichten geschrieben, jetzt ist der Swisscoin an der Reihe und jeder der von Anfang an dabei ist, hat auch die größte Chance hohe Gewinne zu erzielen.

 

anmelden